Jump to content
vendelor

meine bitcoin wallets wurden gehackt

Recommended Posts















11 minutes ago, asaprich said:

Läuft das mach ich jetzt auch ich kalue btc wallets geile sache danke tschüss bro

hey, das war meine idee, haha

Share this post


Link to post
11 hours ago, MCG said:

Trash- und Troll Kommentare jetzt Mal bei Seite...

 

 

Wie viel du auch immer verloren hast: Das tut mir ehrlich gesagt schon Leid.

 

Am 7. Juli 2021 wurde ich ebenfalls traumatisiert, witzigerweise auch bei blockchain.com — Ein Exchanger, den ich seit dem an IMMER vermeiden würde.

Eines Tages loggte ich mich ein, und sah einfach, dass sich genau 0,34 USD auf meine Wallet befanden. Ich guckte genauer in die Transaction History, und konnte da entnehmen, dass es zwei nicht-autorisierte Transaktionen gab. Ich stellte mir da ständig wieder die Frage, wie es passieren konnte bzw. wer diese Transkation getätigt hat — zumindest weil ich diese Konten mit niemanden geteilt habe, und auch niemals tun werde.

 

Ungefähr 20 Minuten bevor das ganze passiert ist, bekam ich eine 2FA Autorisierungs e-Mail von Blockchain, welches weder von mir geöffnet, noch genehmigt wurde. Als sich dieser Bastard in mein blockchain.com Konto befand, löschte er diese e-Mail. Ich fand die e-Mail im "PAPIERKORB" Ordner. Damit wurde also der 2FA Login genehmigt, und das nicht von mir. Dann hatte dieser Hurensohn auch Zugriff auf meine E-Mail scheinbar.

 

Gemäss IP-Adresse kommt dieser aus Chile — aber der Useragent war komplett von meinem Browser abkopiert. Ein Kollege meinte zu mir, dass mein Browser allgemein abkopiert wurde; alle gespeicherten Passwörter, Fingerprint und sonstige Background-Informationen.

 

Meine Krypto's wurden auf einer unbekannten Adresse versendet, und bis heute, ist das Geld immer noch auf dieser Adresse. Ich hab kein Plan was dieser Hundesohn damit vor hat, aber seit der Transaktion hat er das Geld bzw. meine Krypto's nicht einmal berührt.

 

Dieser geschmacklose Support von blockchain.com wollte mir auch nicht wirklich weiter helfen: Die schicken mir nach 3 Werktagen mehrmals so ein scheiss Standard-0815-FAQ Text, womit du selbst nix anfangen kannst. Zur Behörde zu gehen, ist eigentlich schon zwecklos — Also: Das Geld ging verloren, kriegst es nicht wieder.

 

Immer mehr Leute berichten z.B. auf Reddit darüber, wie sie ihre Kryptowährungen durch Dritt-Zugriffe verlieren. Meistens auch alle bei blockchain.com. Angeblich wäre das ein Insider-Job von Blockchain selbst, aber da existieren keine geltenden Beweise leider.

 

image.png.d149118c7e6c70c89f4cbe5a6f345b5c.png

 

Hier teilen mehr Leute ihre Erfahrungen >> https://old.reddit.com/r/Bitcoin/search/?q=blockchain+stolen&sort=relevance&restrict_sr=on

 

Es war bei mir keine grosse Summe, aber nerven tut's mich heute teilweise immer noch.

 

Zum aufbewahren: Lieber benutzt du Hardware-Wallets, wo NUR DU den Seed bzw. den Private-Key besitzt, sonst niemand.

Dein Computer auf Viren aller Arten überprüfen. Vielleicht Spy- oder Malware — Passiert meistens, wenn man sich Cracked Software's herunterlädt. Sowas aber zukünftig immer auf VM oder RDP machen, falls es grundsätzlich um's experimentieren geht. Immer 2FA benutzen, und kein E-MAIL TAN!

 

Wie sagt man so schön?

 

Ich wünsch dir viel Glück

 

vielen dank für die info

Share this post


Link to post
Vor 11 Stunden, MCG said:

Am 7. Juli 2021 wurde ich ebenfalls traumatisiert, witzigerweise auch bei blockchain.com — Ein Exchanger, den ich seit dem an IMMER vermeiden würde.

Ein Kollege meinte zu mir, dass mein Browser allgemein abkopiert wurde; alle gespeicherten Passwörter, Fingerprint und sonstige Background-Informationen.

Und wieder wird die Schuld auf Blockchain.com geschoben...

Passwörter im Browser zu speicher, ist wie sich die PIN seiner EC-Karte, AUF DIE EC-KARTE zu schreiben.

Da braucht man dann auch nicht mehr beim Support seiner Bank anrufen, wenn man die Karte verloren hat und jemand das Konto leergeräumt hat....

Edited by derHindu

Share this post


Link to post
1 hour ago, derHindu said:

Und wieder wird die Schuld auf Blockchain.com geschoben...

Passwörter im Browser zu speicher, ist wie sich die PIN seiner EC-Karte, AUF DIE EC-KARTE zu schreiben.

Da braucht man dann auch nicht mehr beim Support seiner Bank anrufen, wenn man die Karte verloren hat und jemand das Konto leergeräumt hat....

Und dein Brain sollte doch auch über Mittags funktionieren. Bist du blind auf beiden Augen oder einfach nur behämmert? Bevor du mir mit sowas entgegen kommst - lies das:

 

13 hours ago, MCG said:

Ich sage ja auch nicht, dass Blockchain eher scammen würde. Da existieren kaum Beweise — und ja, am Ende fand ich heraus dass irgendwas mein Browser komplett abkopierte. Ich war so behindert und hab mir 'ne Crack-Scheisse auf mein Desktop gezogen ohne gross zu überlegen (-.-)

Alles nötige war zu finden, und irgendein hobbyloser Pisser machte sich die Mühe um bissl Kleingeld aus dieser Wallet zu ziehen. Bin eher froh dass ich nicht zu viel darauf gelagert hatte. Bin jetzt so oder so aus Gewohnheit bei 'nem anderen Exchanger ^^.

Yeah, leider!

 

Lesen Jungchen, immer bis zum ENDE und kein Bullshit verstreuen.

Share this post


Link to post

Schon erstaunlich was für antworten hier gibt :-)

 

Zunächst sollte man sichergehen das dass eigene System nicht infiziert ist. 

Sowas passiert im Regelfall wenn man sich irgendwelche infizierten Hacking / Cracking / Programme runterlädt.

 

Dazu musst du Verbindungen aufspüren, die überhaupt nicht sein sollten z.B wenn ein Trojaner ins web funken will.

Um alle Netzwerkverbindugen anzuzeigen gebe netstat -ao in die CMD ein und prüfe alle Verbindungen.

 

Desweiteren einmal https://siwecos.de/wiki/FRST herunterladen und die Auswertung FRST.txt kannst du mir gerne per PN senden oder hier posten.

 

Mit dem Tool SimpleWall lassen sich auch Logfiles anlegen über ausgehende verbindungen.

 

Die beste option ist dann natürlich das System zu formatieren und Windoof neu zu installieren. Jedoch würde ich an deiner Stelle erst einmal prüfen ob du überhaupt infiziert worden bist. :)

 

 

 

 

Share this post


Link to post
2 hours ago, fak3r_ said:

Die beste option ist dann natürlich das System zu formatieren und Windoof neu zu installieren. Jedoch würde ich an deiner Stelle erst einmal prüfen ob du überhaupt infiziert worden bist. :)

Windoof :D

 

Zeig mal neofetch.

Share this post


Link to post

Ich weiss schon was der Grund sein konnte.

 

So was passiert wenn man auf blockchain auf "Trading Account" einzahlt. Bitcoins nach dem bestatigung, sind irgendwo gesendet, aber halt die verschwinden nicht :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×