Jump to content

Piko

Member
  • Content count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4 Neutral

About Piko

  1. Naked Browser -> 1 Woche lang cookies sammeln (rumsurfen, KLA rumgucken etc) sollte doch viel "natürlicher" wirken als LinkenSphere, zumal ich oft gehört habe, dass manche Seiten checken, dass es eben "Linken Sphere" ist. Der einzige Vorteil ist die Zeit, die man sich spart jedes mal ne Woche lang History und cookies aufzubauen, oder?
  2. -Tatsächlich müsste es eig. sogar egal sein, was auf dem Host passiert (private Dinge), da über VM gearbeitet wird? -Blockt eig. Perfeckt Privacy, WebRTC von alleine? Hab da nix zu eingestellt und dennoch wird da die Location von dem VPN immer angezeigt. -Meintest ja, dass tatsächlich ein Naked Browser ausreicht... also bei einem Android Emulator kann da ebenfalls alles nackt bleiben? - weis zumindest noch vom JustBusiness (5 Jahre her), dass Android Emulator sowieso fast alles durchboxt ohne Probleme (weil Handy?)
  3. Servus Thema OPSEC Folgendes standart Setup: Host Windows + PP -> VM Linux Mint + Mullvad Angenommen der Browser in der VM ist komplett nackt (keine config changes, keine addons / extensions), sollte die Erfolgsquote für eigentlich Alles imens steigen...oder? (vllt. höchstens User Agent Switcher? -> können die Seiten auslesen, welche Addons man expliziet nutzt oder nur die Anzahl?) Wenn dem so ist, kann der naked Browser einen busten? Soweit ich weiß, kann man dies per RDP so machen , quasi den Browser nackt lassen... weil anderer PC? Müsste es in diesem Fall nicht auch über VM genauso laufen? Weitere Tipps und Tricks zum Thema "kopfschmerzfreies Fraudn" bzw. bustfreies Fraudn sehr gerne gesehen^^ Frage mich bis heute, wie einige große Namen in der Szene (zuletzt Ebola aus ***.to glaub ich), überhaupt busted werden konnten... werde das Gefühl net los, dass die Polizei längst schneller dazulernt als uns angenehm ist. LG
  4. Doch... hast nen yearly sub. für ALLES Windows Modder gibts nicht erst seit gestern
  5. 2 VPNs (Host und VM) sollte Standard sein (Meiner Erfahrung nach ist noch nie jmd. damit gefickt worden, waren da eher RL Gründe^^...) Ob man da jetzt noch 100 weitere VPNs zwischenschiebt und nen rdp etc etc... meiner Meinung nach reine Befriedigung des eigenen Paranoia Levels Hab zumindest noch keinen nachweislichen Fall gelesen, wo 2 verschiedene VPN Anbieter plötzlich angefangen hatten zu loggen weil Fraudler XY gefunden werden musste...
  6. du meinst, deine konstruktive Meinung? ja, so ziemlicher Müll bitcoin.com selbst wird einen mining pool für den coin anbieten... aber klar... kindergarten... so bitcoin auch nur ein scam ist hahaha die Technik hinterm Coin ist mehr als interessant... vielleicht nichts für die Szene... war ja auch nur ein Gedanke
  7. ja aber net viel, gab aber trotzdem gute rendite... ging auf fast 500$ den coin jetzt glaub wieder 60-80$ ... hab paar jahre kein fraud gemacht... wollte legal verdienen... dauert zu lange auch mit 4k netto im monat... dauert mir das zu lang fraud macht schon iwie süchtig ^^...
  8. Ja mojen Wollte euch mal auf folgenden Artikel vom 27.11.20 aufmerksam machen https://news.bitcoin.com/cryptocurrency-and-safety-money-bitcoin-vault-breaks-stereotypes/ Kurzfassung -> "Bitcoin Vault" ist eine 1 zu 1 Kopie von BTC mit nem security feature, welches echte Sicherheit bietet. Mittels multipler private keys, kann eine transaktion bis zu 72h zurückgezogen werden. Demnach ist es die erste Crypto-Währung im Status Quo, die das Problem von Betrug / Diebstahl elegant löst. Gerade vor dem Hintergrund der eigenen Erfahrungen in der Szene... verspreche ich mir sehr viel von der Zukunft dieses Coins. Allein grosse Hack-Geschichten wie bei Binance und vor kurzem auch Cu-Coin wären bei diesem Coin net möglich. Somit komme ich auch zu der These, dass sobald die Szene von dem Coin was mitbekommt, das klassische Treuhandverfahren sich erübrigen wird bzw. mindestens verändern wird. So oder so ist es meiner Meinung nach ein riesen Gewinn für die Szene. Damit wäre zumindest auf den ersten Blick, echte Sicherheit im Handel von Produkten auf solchen Szene Plattformen möglich. Der Coin ist auf mehreren Altcoin - Exchangern gelistet, kann man aber auch minen. Der Coin ist noch relativ neu und Bitcoin.com wird nach Mining City (Tochter von MineBest-> Erfinder von Bitcoin Vault) nun auch bald ein Mining Pool anbieten. Ps: Das Mining ist extrem rentabel (frühes Stadium). Ein Vertrag läuft knapp über 3 Jahre. https://me.miningcity.com/referral-register/btcvaultr1 Was denkt ihr? Sollten Fraud /Darknet / Drug -Börsen auf Bitcoin Vault umsteigen um Rippern das Handwerk zu legen? LG
  9. Denkanstoß :D

    Andere Frage... wie kam es überhaupt zum Bust
  10. Dann kommt man nach Ewigkeiten mal wieder online und liest so ne Scheisse. Bevor man sich mit Filling und co. beschäftigen sollte, am besten sich 3 Jahre in Sachen Anonymität einlesen!!! Ein gutes Setup und ihr könnt noch so oft "failn"... ein Spielwiese auf der ihr euch austoben könnt. Forensisch gesehen schlägt kein Setup eine anonyme Internetquelle an sich. Man kann sich jeglichen Schnick Schnack sparen sofern man ohnehin sein Internet über anonyme UMTS laufen hat. An dieser Stelle ne für euch komisch klingende Info... macht euch bitte keine Sorgen wegen Ortung und co... totaler Hollywood Schwachsinn. Ohne IMSI Catcher schafft man sowas kaum. Für alle anderen Hotel Mama - Fraudler: sich auf privacy Handbuch.de zb. kluglesen, welche Addons man braucht, wie man sein Firefox "härtet" usw. Immer mind. 2 VPNs hintereinander schalten (Host und VM zb oder aber Router und Host) Und an alle Kleinkinder die lieber legal bleiben möchten, können mir ne pm da lassen. LG Ps: bitte kein NordVPN... Meine Empfehlung: 1. VPN von perfect privacy und danach oVPN
×