Jump to content

Schlumpf

Member
  • Content count

    18
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4 Neutral

About Schlumpf

  1. -

    Wie wäre es mal mit Screenshots und überhaupt Informationen auf welchem System und wie das Tool funktioniert?
  2. Der Report war von ihm, Augen auf! Ich suche seit zwei Tagen das persönliche Gespräch mit ihm weil er einfach nur in 5 Minuten den Account resetten soll und habe nachdem das nichts brachte ein Review geschrieben auf welches er mit neuen Lügen reagierte.
  3. Ich hab bei ihm einen Paxful gekauft und konnte diesen lediglich ein paar Stunden nutzen, danach wurde der Account von jemandem übernommen und ich wurde ausgesperrt. Um den Account wiederherzustellen, bräuchte ich die Angaben desjenigen, der ihn erstellt hat. Laut zeroGFX ist das ja er selbst. Aber er weigert sich beharrlich den Account zu resetten und wirft mir stattdessen vor ich würde ihn veralbern wollen. Da ich aber lediglich den Account zurückhaben und nichts extra möchte, wird klar, dass er die Accounts nicht selbst erstellt und daher nicht resetten kann und auch nicht weiß wer noch Zugriff auf Logindaten, die hinterlegte Telefonnummer und eben auch Ausweis/Adresse hat. Wenn kein Ripper, so ist er zumindest ein Lügner und hat vor allem keine Kontrolle über die angebotene Ware.
  4. Mein Review: Ich hatte einen Trade mit ihm der wegen seiner Faulheit zu meinen Ungunsten ausging. Er lebt das risikolose Leben und wälzt jegliche Verantwortung ab. Daher nicht zu empfehlen und die Aussage "Auszahlung Instant binnen 30Min" ist genau so verlogen wie "Einzahlungen für meine deutschen PPs". Er zahlt weder in der Zeit aus, noch hat er Paypal-Accounts. Er erstellt random Emails und lässt den Filler ahnungslos darauf senden um dann nach Stunden mal einen Account darauf zu erstellen, falls die zahlung bis dahin nicht längst geplatzt ist.
  5. PS: angenehmer Ton hier auf dem Board und deutlich kommoder als auf dem Anderen™
  6. Ja eben, allein dass ich mir darum einen Kopf machen und Zeit investieren muss ist doch völliig unprofessionell. In der Zeit könnte man längst die nächste Anzeige uppen, neue Zahlungen bekommen und sich um die Vics kümmern. Zumal ich ihm angeboten habe, dass wir weiter machen aber uns zukünftig wegen des timings verständigen müssen nachdem er ausgezahlt hat. Ich fille zuweilen 20k die Woche. Die 175€ sind ein Witz, es geht einfach um das Prinzip dass die Filler 100% des Risikos tragen sollen und das auch noch eklatante Exchangerfehler oder deren Faulheit beinhalten soll. Wenn ich Kopfschmerzen haben möchte, dann mache ich eigene Paypals und schlage mich anschließend auf Paxful mit den Kenianern herum. Dann gibts aber auch 85% statt 50%...
  7. Das ist übrigens die Standardausrede von BD-Stellern und Exchangern um nicht für ihre Fehler gerade stehen zu müssen und auf dem Niveau von "Auszahlung nach erfolgreichem Drop" während man eine Woche nicht an die Packstation mit dem eingelegten Paket geht, welches dann zurückgesendet wird und man daraufhin sagt "Tja, konnte ja nicht droppen, also gibts auch kein Geld, hehe"
  8. Genau so ist es. Zumal man das Problem einfach umgeht indem man einfach zeotnah den zugehörigen Account erstellt und ausßerdem dem Filler mitteilt, dass man keien Paypal-Accounts sondern Mails heraus gibt. Das veranlasst mich ja auch zu anderem Handeln oder gar dazu gar nicht mit demjenigen zu exchangen weil ich so z.B. nocht mehrfach einen Artikel fillen kann weil es manche Vics gibt die darauf bestehen, dass man die Anzeige entfernt nach dem "Kauf". Wenn so eine Zahlung dann auf einen Paypal-Account kommt macht der Vic natürlich erst mal nichts weil ihm die Hände gebunden sind. Bei einer Email zieht er zurück weil er den Braten riecht. Genau das ist mein Punkt. Dass es nicht geklappt hat lag allein an ihm da er sich über 6 Stunden nach der Zahlung Zeit gelassen hat das Geld zu sichern und mir vorab nicht gesagt hat, dass es kein Account, sondern lediglich eine Mail "aus Faulheit" ist... Ich hafte ganz sicher nicht für die Faulheit anderer. Zumal ich Arbeit und Zeit investiert habe und die Zahlung komplett stand. Man hätte nur den Account in nicht einmal 2 Minuten erstellen müssen.
  9. User wurde informiert: http://xup.in/dl,12289052
  10. User: PaypalMaster Link: https://crimemarket.to/index.php?/profile/25928-paypalmaster/ Streitwert: 175€ Begründung: PaypalMaster exchanged bekanntlich Paypal F&F-Zahlung. Ich bat ihn um einen Account für eine Zahlung und er sendete mir heute Mittag eine Emailadresse. Ich gab diese an meinen Vic weiter und schrieb PaypalMaster wenige Minuten später, dass die Zahlung sofort kommt. Der Vic überwies umgehend 350€. Wie sich am Abend herausstellte hatte mir PaypalMaster keinen Paypal-Account gegeben, sondern einfach eine Emailadresse ohne darauf erstellten Paypal-Account, das heißt dass ein Vic, welcher auf diese einfache Email sendet, die Zahlung jederzeit mit einem Klick stornieren kann. Bei einem Paypal-Account ist dies ausgeschlossen. Es ist also dringend angeraten bei derartiger Arbeitsweise sofort nach Eingang der Hinweisemail von Paypal über den Eingang einer Zahlung einen entsprechenden Paypal-Account auf diese Email zu eröffnen um das Geld "sicher" zu haben. PaypalMaster liess sich aber geschlagene 6 Stunden Zeit und schrieb mir am Abend lapidar "Zahlung wurde storniert, sag vic er soll nochma schicken" was natürlich ein lächerlicher Witz ist, wenn er die Zahlung nicht sichert und der Vic nach dem kompletten Mittag und Nachmittag kalte Füße bekommt und zurückzieht. Der Vic sieht auch, dass er einfach an eine Emailadresse ohne Account überweist und wird dadurch ohnehin schon stutzig. Über diesen Umstand sollte der Exchanger also den Filler auch aufklären da es die Arbeit unnötig erschwert. Wenn PaypalMaster so arbeiten möchte, kann er das gerne tun, muss jedoch für sein Handeln auch die Verantwortung übernehmen, aber er weigert sich nun mir die 50% der 350€ auszuzahlen mit der Begründung "Das Storno kam seitens PP, was kann ich den dafür?" was zum einen gelogen ist, das Storno kam vom Vic und zum anderen kann er natürlich alles dafür da er mir 1. keinen Paypal-Account, sondern eine random Email gegeben hat und 2. sich nach Eingang der Zahlung fahrlässig nicht darum gekümmert hat. Ich fordere also die Auszahlung der mir zustehenden 175€
×